LNG Liquefied Natural Gas

LNG Liquefied Natural Gas

Für eine ressourceneffiziente und umweltfreundliche Verkehrsindustrie bedarf es alternativer Kraftstoffe. Für die Binnenschifffahrt bietet sich Liquefied Natural Gas (LNG) als innovativer Kraftstoff an. LNG wird mittlerweile auch auf den Binnenwasserstraßen eingesetzt. Die LNG-Infrastruktur für die Betankung von Schiffen steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. Auf dem Rhein gab es bisher keine Möglichkeit zur LNG-Betankung.

In Mannheim hat im November 2013 die erste Betankung mit (LNG) in einem deutschen Hafen stattgefunden.

Die erste LNG-Betankung des ersten LNG betriebenen Binnenschiffs auf dem Rhein.Nicht so spektakulär wie es aussieht: Der Dampf ist nur Wasserdampf aufgrund des Temperaturunterschieds.

Seitdem haben die 110 Meter lange GREENSTREAM und GREEN RHINE, die beiden ersten Binnenschiffe, die mit LNG betrieben werden (und derzeit noch mit einer Sondergenehmigung der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt fahren), als Pilotversuch einige Male unter Beteiligung der Berufsfeuerwehr Mannheim, der Wasserschutzpolizei sowie dem Eigentümer des Tankers von Interstream Barging und dem Befrachter Shell im Mannheimer Hafen getankt. Vorher konnten die niederländischen Tankschiffe nur in Rotterdam mit dem Treibstoff versorgt werden, da es in Deutschland bislang keine Tankmöglichkeiten für LNG betriebene Schiffe gab. Der Tanker ist mit zwei 20 cbm-Tanks ausgerüstet. Die Reichweite beträgt ca. 2500 km. Nach einer Fahrt von Rotterdam bis Basel bedeutete das für die GREENSTREAM und die GREEN RHINE bisher, dass sie auf direktem Weg nach Rotterdam zurückkehren mussten. Im Mai 2014 wurde durch das Regierungspräsidium bescheinigt, dass es für die Betankung keiner wasserrechtlichen Genehmigung bedarf. Seitdem können im Mannheimer Hafen regelmäßig LNG-Betankungen durchgeführt werden. Durch die Betankung in Mannheim wird den Binnentankern der zusätzliche Verkehr zwischen mehreren Häfen in Deutschland ermöglicht.

Die EU Kommission schlägt vor, bis 2025 in allen Binnenhäfen des Kernnetzes des transeuropäischen Verkehrsnetzes LNG-Tankstellen zu installieren. Deswegen beteiligt sich der Mannheimer Hafen an einem von der EU geförderten Projekt, in dem ein LNG Masterplan Rhein-Main-Donau erarbeitet wird, um für die Zukunft eine Versorgung der Binnenschiffe mit LNG von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer zu gewährleisten.