Pressemitteilung vom: 14-Nov-2018

Umschlag Oktober 2018

Mannheimer Häfen: Wasserseitiger Umschlag leidet weiterhin unter dem Niedrigwasser

In den Mannheimer Häfen wurden im Oktober 2018 insgesamt 445.526 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank der Umschlag von 772.227 Tonnen um 326.701 Tonnen (- 42,31 Prozent).

Die stärksten Beeinträchtigungen beim Umschlag gab es in den Gütergruppen Eisen, Stahl und NE – Metalle (- 64,59 Prozent, - 16.682 Tonnen), Land-, Forstwirtschaftliche und andere Erzeugnisse (- 63,50 Prozent, - 9.452 Tonnen), Andere Nahrungs- und Futtermittel (- 57,31 Prozent, - 104.281 Tonnen) und Chemische Erzeugnisse (- 56,60 Prozent, - 48.807 Tonnen).

Der wasserseitige Containerverkehr sank von 12.021 TEU im Oktober 2017 um 4.574 TEU auf eine Gesamtstückzahl von 7.447 TEU (- 38,05 Prozent). Die Tonnage fiel von 122.057 Tonnen im Vorjahresmonat um 49.067 Tonnen auf 72.990 Tonnen (- 40,20 Prozent).

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Oktober 2018 bei Rheinpegel Mannheim 1,14 Meter und somit um 1,07 Meter unter dem Durchschnittspegel im Oktober 2017 mit 2,21 Meter.