Pressemitteilung vom: 11-Dez-2012

Umschlag November 2012

Wasserseitiger Güterumschlag im November 2012 ansteigend

In den Mannheimer Häfen wurden im November insgesamt 715.866 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Dies sind 80,80 Prozent mehr als im November 2011 mit 395.952 Tonnen.

Der Umschlagsanstieg war auf fast alle Güterklassen verteilt. Lediglich die Güterklasse Düngemittel, die in den Mannheimer Häfen eine untergeordnete Rolle spielt, war rückläufig (- 50 Tonnen). Am stärksten stieg der Umschlag in der Sparte Andere Nahrungs- und Futtermittel an (+ 140.999 Tonnen, 370,65 Prozent). Das zweitstärkste Plus wurde im Bereich Feste mineralische Brennstoffe verzeichnet (+ 60.918 Tonnen, 58,85 %). Gefolgt wurde dies von der Güterklasse Erdöl, Mineralölerzeugnisse, Gase mit einem Zuwachs von 40.496 Tonnen (98,42 Prozent).

Der wasserseitige Containerverkehr stieg in der Tonnage von 69.992 Tonnen um 17.643 Tonnen auf 87.635 Tonnen (plus 25,21 Prozent). Bezogen auf 20-Fuß-Container wuchs der Umschlag um 6,5 Prozent, von 7.760 TEU in 2011 auf 8.266 TEU.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat November bei Pegel Mannheim 3,44 Meter und somit um 2,07 Meter über dem Durchschnittspegel im November des Vorjahres mit 1,37 Meter. Der Güterumschlag wurde von insgesamt 611 Schiffen getätigt.