Pressemitteilung vom: 13-Jun-2013

Umschlag Mai 2013

Positives Ergebnis in den Mannheimer Häfen:

Wasserseitiger Güterumschlag steigt im Mai um 17,56 Prozent

In den Mannheimer Häfen wurden im Mai insgesamt 779.170 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Der Umschlag stieg von 662.804 Tonnen im Mai 2012 um 116.366 Tonnen (+ 17,56 %).

Der Umschlag an Feste mineralische Brennstoffe (236.798 Tonnen) stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 86.257 Tonnen (+57,30 Prozent). In der Gütergruppe Chemische Erzeugnisse konnte ein Anstieg um 18.195 Tonnen (+18,68 Prozent) auf 115.597 Tonnen verzeichnet werden. Prozentual gesehen wuchs der Umschlag von Eisen, Stahl und NE-Metalle mit einem Plus von 108,46 Prozent (15.825 Tonnen) von 14.591 Tonnen auf 30.416 Tonnen am meisten an.

Auch der wasserseitige Containerverkehr entwickelte sich positiv. In Stückzahlen stieg der Umschlag von 10.344 TEU im Mai 2012 um 2.020 TEU (+ 19,53 Prozent) auf eine Gesamtstückzahl von 12.364 TEU. Quantitativ war ein Wachstum in Höhe von 15.120 Tonnen (+ 14,57 Prozent) auf 118.888 Tonnen im Berichtsjahr zu verzeichnen.

Insgesamt haben im Mai 597 Schiffe die Mannheimer Häfen angesteuert, um dort Waren zu laden und zu löschen.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Mai 2013 bei Rheinpegel Mannheim 4,19 Meter und somit um 0,93 Meter über dem Durchschnittspegel des Vorjahresmonats mit 3,26 Meter.