Pressemitteilung vom: 14-Jul-2008

Umschlag Juni 2008

In den Mannheimer Häfen wurden im ersten Halbjahr 2008 insgesamt 4.600.731 t Güter wasserseitig umgeschlagen. Damit liegt der Güterumschlag um 383.534 t höher als im ersten Halbjahr 2007 mit 4.217.197 t. Hafendirektor Roland Hörner ist zuversichtlich, dass auch im Jahr 2008 die 8 Millionen-Tonnen-Marke erreicht wird: „Das gute Halbjahresergebnis im wasserseitigen Güterumschlag stimmt uns optimistisch. Wir hoffen, dass es in der zweiten Jahreshälfte auf diesem Niveau weitergeht.“

Zu dem guten Halbjahresergebnis haben insbesondere der Umschlag an Steinkohle mit 1.427.764 t, Nahrungs- und Futtermitteln mit 934.316 t und chemischen Erzeugnissen mit 725.900 t beigetragen. Die Containerstückzahl betrug im ersten Halbjahr 2008 insgesamt 64.367 TEU mit einem Gesamtgewicht von 552.845 t. Das sind 10.093 TEU und 52.609 t mehr als im ersten Halbjahr 2007.

Die Anzahl der über die Roll-on-Roll-off-Anlage umgeschlagenen Güter stieg ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt 12.573 Fahrzeuge wurden in der ersten Jahreshälfte verschifft. Das sind 2.733 Fahrzeuge mehr als im ersten Halbjahr 2007.

Der Güterumschlag im Juni 2008 lag bei 645.522 t. Davon wurden 83.968 t per Container wasserseitig umgeschlagen. Die Stückzahl liegt bei 9.596 TEU.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Juni bei Pegel Mannheim 3,62 Meter und somit um 0,24 Meter unter dem Durchschnittspegel im Juni des Vorjahres mit 3,86 Meter.