Pressemitteilung vom: 16-Mrz-2011

Umschlag Februar 2011

In den Mannheimer Häfen wurden im Februar insgesamt 564.648 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Im Vergleich zu Februar 2010 sank der Umschlag von 723.368 Tonnen um 158.720 Tonnen und damit um 21,94 Prozent.

Hintergrund für den Rückgang ist die Sperrung der Rheinschifffahrt ab dem 13. Januar 2011. Die vollständige Aufhebung der Sperrung erfolgte am 14. Februar 2011. Durch die Sperrung kam es zu Ausfällen im wasserseitigen Güterumschlag, so dass ein objektiver Vergleich der umgeschlagenen Güter im Vergleich zum Vorjahresmonat objektiv nicht möglich ist.

Der schiffseitige Containerverkehr sank im Vergleich zu Februar 2010 in der Tonnage um 20,65 Prozent von 90.131 Tonnen auf 71.516 Tonnen. Die Stückzahlen lagen bei 7.062 TEU (20-Fuß-Container). Das sind 30,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.     

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Februar bei Pegel Mannheim 2,26 Meter.