Pressemitteilung vom: 12-Sep-2012

Umschlag August 2012

Mannheimer Häfen: Wasserseitiger Güterumschlag steigt im August um 8,93 Prozent

In den Mannheimer Häfen wurden im August insgesamt 668.027 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Der Umschlag stieg von 613.257 Tonnen im August 2011 um 54.770 Tonnen.

Das gute Monatsergebnis wurde hauptsächlich durch eine Umschlagsteigerung von 130.698 Tonnen (+ 329,86 Prozent) an Nahrungs- und Futtermitteln gegenüber dem Vorjahresmonat erzielt. Der Umschlag an Erzen und Metallabfällen stieg gegenüber August 2011 um 28,63 Prozent (+ 11.624 Tonnen). In der Gütergruppe Fahrzeuge, Maschinen, sonstige Halb- und Fertigwaren und besondere Transportgüter wurden 9.121 Tonnen mehr umgeschlagen (+ 16,08 Prozent).

Der wasserseitige Containerverkehr blieb stabil. In den Stückzahlen stieg der Umschlag von 9.953 TEU (20-Fuß-Container) im August 2011 um 294 TEU (+ 2,95 Prozent) auf eine Gesamtstückzahl von 10.247 TEU. In der Tonnage gegenüber dem Vorjahresmonat ein Plus von 100 Tonnen (+ 0,10 Prozent) zu verzeichnen.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im August 2012 bei Rheinpegel Mannheim 2,33 Meter und somit um 0,47 Meter unter dem Durchschnittspegel im August des Vorjahres mit 2,80 Meter.

Die Gesamtübersicht ist aus den beigefügten Unterlagen mit den Vergleichszahlen zu ersehen.

Die Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH (HGM) ist ein Unternehmen des Landes Baden-Württemberg. Die HGM verwaltet seit 1990 die Mannheimer Häfen.