Aktuelle Pressemitteilungen

13-Mar-2020

Mannheimer Häfen: Wasserseitiger Güterumschlag ist im Februar rückläufig

In den Mannheimer Häfen wurden im Februar 2020 insgesamt 552.900 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Der Umschlag sank von 775.288 Tonnen im Vorjahr um 222.388 Tonnen (- 28,68 Prozent).

Positiv entwickelten sich die Gütergruppen Land-, Forstwirtschaftliche Erzeugnisse (+ 58,98 Prozent, + 9.615 Tonnen und Andere Nahrungs- und Futtermittel (+ 20,60 Prozent, + 27.589 Tonnen).
Am stärksten wurde der Umschlag in den Gütergruppen Feste mineralische Brennstoffe (- 64,36 Prozent, - 177.097 Tonnen), sowie Eisen, Stahl und NE - Metalle (- 56,19 Prozent, - 17.176 Tonnen) beeinträchtigt.

Der wasserseitige Containerverkehr lag im Februar bei insgesamt 75.505 Tonnen. Die Tonnage verringerte sich somit um 36.438 Tonnen (- 32,55 Prozent) von 111.943 Tonnen im Vorjahresmonats. Im Februar 2020 wurden wasserseitig insgesamt 7.045 TEU (20-Fuß Container) geladen und gelöscht. Dies sind 3.660 TEU (- 34,19 Prozent) weniger als im Vorjahrmonats mit 10.705 TEU.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Februar 2020 bei Rheinpegel Mannheim 4,06 Meter und somit um 1,67 Meter über dem Durchschnittspegel im Februar 2019 mit 2,39 Meter.

Weiterlesen...

30-Jan-2020

Pressemitteilung MA/ LU Dezember 2019

Ein erfolgreiches Jahr 2019 für die Häfen Ludwigshafen und Mannheim: Wasserseitiger Güterumschlag bei insgesamt 14,8 Millionen Tonnen

Weiterlesen...

11-Dec-2019

Umschlag November 2019

Wasserseitiger Güterumschlag in den Mannheimer Häfen steigt im Vergleich zum Vorjahresmonat

Weiterlesen...

10-Dec-2019

Nachfolgeregelung Hafendirektor Mannheim

Hafendirektor Roland Hörner tritt Ende 2020 in den Ruhestand
Kehler Hafendirektor Uwe Köhn übernimmt Geschäftsführung der HGM

Weiterlesen...

11-Nov-2019

Umschlag Oktober 2019

Mannheimer Häfen: Wasserseitiger Güterumschlag steigt im Oktober um 42,98 Prozent

Weiterlesen...

09-Oct-2019

Umschlag September 2019

Mannheimer Häfen:
Wasserseitiger Güterumschlag steigt im Septembe um 8,15 Prozent

Weiterlesen...